BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ortsverband Nordkirchen »

Bauvorhaben Venneker

Rede von Uta Spräner, Ratsmitglied im Rat der Gemeinde Nordkirchen, am 4.12.2015 Uns alle eint der Wunsch eine gute und richtige Entscheidung für unsere Gemeinde zu treffen. Dabei unterscheiden sich Meinungen was hier gut, richtig und wichtig ist. Während der Augenmerk der einen Seite verstärkt auf wirtschaftlichen Gesichtspunkten liegt ,schauen andere intensiver auf die damit verbundenen, möglichen Gefahren wie Gesundheitsbeeinträchtigungen, das Sinken vorhandener Immobilienwerte, und – nicht zuletzt – eine Verschlechterung der Lebensqualität. Die Erweiterung und Neuansiedlung (und ich spreche bewusst nicht von einer Umsiedlung) der Fa. Venneker stellt für viele Menschen in Nordkirchen genau das mittelbar und unmittelbar dar.   Mit unserem letzten Ratsbeschluß zu diesem Punkt haben wir der Fa. Venneker Gelegenheit geben, die ersten Schritte zu gehen, Gutachten einzuholen und uns somit dabei zu helfen eine gute Entscheidung für unseren Ort zu treffen. Ich habe mir in vielen Gesprächen mit verschiedenen Bürgern ein Bild von den Sorgen der Betroffenen gemacht, und sehe zum derzeitigen Stand keine ausreichende Fakten, die mir das Gefühl geben, diese Bedenken wirklich ausräumen zu können.   Gesundheitsgefahren Herr Venneker wird sich der MRSA Problematik durchaus bewusst sein. Ich hätte mir gewünscht, dass ER und nicht eine BI zu einer Informationsveranstaltung diesbezüglich einlädt. Und [...]


5. Februar 2015 • Allgemein • Tanja Werner

Rückblick Kommunalwahl 2014 – unser Programm

kommunalwahl_a3.indd

2. September 2014 • Allgemein • Tanja Werner

Rückblick Kommunalwahl 2014 – unsere Kandidaten

kommunalwahl_a3.indd

Allgemein • Tanja Werner

Nach 30 Jahren….

09_meinhard_tegeler

Nach 30 Jahren möchte ich mich als Fraktionssprecher der Fraktion “Bündnis90/ DieGrünen von der aktiven politischen Bühne verabschieden. 1984 gründeten wir den grünen Ortsverband. Von der ersten Legislaturperiode (Oktober 1984) bis zur gerade abgeschlossenen durfte ich Fraktionssprecher der Fraktion “Bündnis90/ Die Grünen sein. Ab heute ist damit Schluss. Ich freue mich über den grandiosen Wahlsieg von Bürgermeister Dietmar Bergmann. Möge er die geschickte Hand für Nordkirchen behalten und aus der Bevölkerung und der “Gruppe Nordkirchen” die Unterstützung bekommen, die für sein Handeln  notwendig ist.


12. Juni 2014 • Allgemein • meinhard

Plakatwerkstatt

Plakatwerkstatt 5-2

Der Kommunalwahlkampf geht in die endscheidende Phase. Zum Kleben der letzten Plakate trafen sich am Samstag einige Mitglieder im Garten von Werner Albin.


4. Mai 2014 • Allgemein • meinhard

Bankspenden im Ortsteil Capelle

Bankübergabe 1

Heute, am 24.04.2014 haben wir von der Grünen Fraktion zwei gespendete Bänke an den Bürgermeister Dietmar Bergmann übergeben. Gerne hätten wir das auch in Anwesenheit von Heimatvereinsmitgliedern gemacht, doch konnte der Vorstand so kurzfristig keinen Vertreter schicken. Wir denken aber: Die Bänke werden auf positive Resonanz stoßen. Die Idee zur Bankspende kam anlässlich unseres 30jährigen Bestehens des Ortsverbandes der Grünen Fraktion im Rat der Gemeinde Nordkirchen zustande. Im Jahr 1984 gründete sich der Ortsverein und trat auch sofort zur Kommunalwahl an. Von 84 bis heute sind wir beständig im Rat mit drei Ratsvertreter/innen.   Meinhard Tegeler ist seit dieser Zeit Fraktionssprecher. Zur Kommunalwahl tritt er wieder zur Ratswahl an, denn die Belange der Gesamtgemeinde und die des grünen Ortsvereins liegen ihm weiterhin am Herzen. Gleichwohl möchte er den Vorsitz der Fraktion  und die drei ersten Ratsplätze in neue Hände geben.


24. April 2014 • Allgemein • meinhard

Nein! Kein Fracking in Deutschland / Kein Fracking in NRW

GRÜNE Fraktion im Landtag NRW PRESSEMITTEILUNG 24/14 Düsseldorf, 26. März 2014 Brems: Sicherheit ist wichtiger als Fracking-Populismus Zu den neuen Vorschlägen für Fracking in Nordrhein-Westfalen erklärt Wibke Brems, energiepolitische Sprecherin der GRÜNEN Fraktion im Landtag NRW: „Oliver Wittke missbraucht den Krim-Konflikt, um das Thema Fracking wieder aufzubohren. Das ist unlauter, und es widerspricht der Mehrheitsmeinung der CDU in Nordrhein-Westfalen. Karl-Josef Laumann hat in der CDU eine Linie gegen die Erdgasgewinnung aus unkonventionellen Lagerstätten hergestellt, weil dabei wassergefährdende Stoffe zum Einsatz kommen. Wenn Oliver Wittke diesen Konsens jetzt in Frage stellen will, redet er zwar dem ewigen Fracking-Lautsprecher Günther Oettinger das Wort, aber mehr auch nicht. Das ist die Einzelmeinung von einem, der aus Nordrhein-Westfalen kommt, aber keine NRW-Meinung macht. Auch der SPD-Fracking-Befürworter Bernd Westphal mag Gründe haben, warum er mitten in der Ukraine-Krise Fracking befürwortet: Er war bis Ende 2013 Mitglied des Aufsichtsrates von Exxon Mobil. Wir Grüne lehnen Fracking aus Gründen des Trinkwasserschutzes ab. Die Risiken der Technologie sind bisher nicht ausreichend untersucht. Uns Grünen ist die Sicherheit der Bevölkerung wichtiger als Populismus und Abzocke auf Kosten der Umwelt. Um mehr Unabhängigkeit vom Gas zu erreichen, brauchen wir endlich ein bundesweites Programm zur Gebäudesanierung. Dafür sollten sich die Bundestagsabgeordneten [...]


26. März 2014 • Allgemein • meinhard

Kreismitgliederversammlung zur Inklusion in Nordkirchen

Zu Ihrer letzten Mitgliederversammlung vor der kommenden Wahl besuchten die Grünen im Kreis Coesfeld die Kinderheilstätte in Nordkirchen. Dort ließen sich die  Kreisgrünen über die Arbeiten der Einrichtung zur Inklusion von Menschen mit und ohne Handicap informieren. Mitten in der Gemeinde bildet das Gelände der Maximilian-Kolbe-Schule einen Raum, der von vielen zum Spielen, Verweilen oder Durchqueren mitgenutzt wird. Die Schule gehört offensichtlich zum Dorfleben. Wohnbereichsleiter Franz-Josef Baumann gab Einblicke in das Konzept, das Gelände und die  Wohngruppen der Kinderheilstätte. Auf besonderes Interesse stießen die neuen Wohneinrichtungen zum Übergang in das Betreute Wohnen. Inklusion sei in Nordkirchen gelebte Selbstverständlichkeit, betonte Bürgermeister Dietmar Bergmann auf der Versammlung. Er stellte das Nordkirchener Modell im Rahmen der Regionale 2016  „ Nordkirchen, auf dem Weg zur inklusiven Gemeinde“ vor. Nordkirchen sei hier weiter als viele Gemeinden, denn man warte nicht auf Vorgaben, sondern mache sich selber auf den Weg. Gelder vom Land und Bund seien zwar wichtig. Das Warten darauf dürfe jedoch nicht kommunal zur Untätigkeit führen, so Bergmann weiter. „Das Nordkirchener Modell kann sich auf die volle Unterstützung der Grünen Fraktion verlassen“, betonte Fraktionssprecher Meinhard Tegeler. So stellte auch Norbert Heßling, Schulleiter der Maximilian-Kolbe-Schule klar: „Wir wollen Inklusion, es geht um das Wie.“ und [...]


23. März 2014 • Allgemein • meinhard